0941 83097314 post@ploedt.com

Cloud-Speicher sicher mit Boxcryptor

Bequem oder sicher?

Cloud-Spei­cher wie Drop­box, Google Drive und andere sind sehr prak­tisch.

Wir können vom PC und Smart­phone auf unsere Daten zugrei­fen, darüber Daten mit unse­ren Gerä­ten und mit ande­ren Perso­nen austau­schen und sogar zusam­men an einzel­nen Doku­men­ten arbei­ten. Dazu ist Cloud-Spei­cher ist in den letz­ten Jahren sehr güns­tig gewor­den und die Inter­net­ver­bin­dun­gen bei aller Kritik daran auch deut­lich schnel­ler.

Aber damit geben wir Daten an Konzerne und wissen nicht, was mit ihnen passiert. Und wenn es Daten ande­rer Perso­nen betrifft, ist die Cloud gene­rell proble­ma­tisch. Dabei spielt es dann auch keine Rolle, ob wir persön­lich unse­rem Anbie­ter vertrauen.

Zusätz­lich müssen die Daten über das Inter­net erst einmal in die Cloud gebracht werden. Und auf diesem Weg ist die Sicher­heit der Daten wiederum ein eige­nes Thema und Problem.

Ist Cloud-Spei­cher damit also unsi­cher und nicht zu gebrau­chen?

Sicherheit beim Cloud-Speicher

Wenn wir von Sicher­heit reden, müssen wir zwei Berei­che betrach­ten: Die tech­ni­sche Sicher­heit unse­rer Daten und die inhalt­li­che Sicher­heit unse­rer Daten.

Technische Sicherheit

Wenn es um die tech­ni­sche Sicher­heit geht, so wage ich zu behaup­ten, dass diese bei Cloud-Spei­chern im Vergleich zu einer loka­len Siche­rung bei uns zuhause oder in der klei­nen und mitt­le­ren  Firma sehr hoch ist.

Abso­lute Exper­ten kümmern sich um den Spei­cher, pfle­gen und warten ihn, die tech­ni­schen Schutz­maß­nah­men vor Daten­dieb­stahl von Außen sind enorm und ein Cloud-Spei­cher bietet eine enorme Redun­danz (also die Sicher­stel­lung der Verfüg­bar­keit selbst bei tech­ni­schen Proble­men). So kam es bei meinem Cloud-Spei­cher-Anbie­ter in den letz­ten fünf Jahren bei mir genau einmal zu einem Ausfall, der länger als ein paar Minu­ten gedau­ert hätte. Es waren etwa vier Stun­den. Wenn wir die paar Ausfälle von weni­gen Minu­ten noch auf eine Stunde aufrun­den, blei­ben fünf Stun­den in fünf Jahren, das ergibt eine Ausfall­quote von 0,009 % oder umge­kehrt eine Verfüg­bar­keit von 99,991 %. 

Und bezüg­lich der Sicher­heit vor Angrif­fen von Außen sind Drop­box, Google, Amazon oder Micro­soft sowohl tech­nisch als auch vom Know­how unse­ren mehr oder weni­ger profes­sio­nel­len Siche­rungs­be­mü­hun­gen für unsere Server oder NAS-Systeme haus­hoch über­le­gen.

Tech­nisch gese­hen geht es an der Reali­tät vorbei, dass wir gern glau­ben (möch­ten), die Daten wären bei uns lokal siche­rer als bei einem Cloud-Anbie­ter.

Inhaltliche Sicherheit

Anders verhält es sich mit der inhalt­li­chen Sicher­heit unse­rer Daten. Die inhalt­li­che Sicher­heit nach Außen ist zwar größer als bei einer loka­len Daten­ab­lage aufgrund der oben ange­spro­che­nen Tech­nik und des Know­How der Anbie­ter, aber dafür erge­ben sich andere Probleme. Wir geben die Daten einem Anbie­ter, der entwe­der ein eige­nes Inter­esse an unse­ren Daten hat (Stich­wort Werbung), oder aber durch beispiels­weise staat­li­che Stel­len dazu genö­tigt oder gezwun­gen wird, unsere Daten in andere Hände zu geben. 

Gibt es nun einen Weg, Flexi­bi­li­tät, Sicher­heit und Daten­schutz beim Cloud-Spei­cher zusam­men zu brin­gen?

倐咤劲凚劌幸奬卧嘓儑堞傶帉凕吖匨嗂堭

Die Lösung heißt Verschlüs­se­lung. Wenn wir unsere Daten sicher verschüs­seln und dann erst in die Cloud hoch­la­den,  so ist in der Cloud ein Daten­sa­lat gespei­chert, der nur mit unse­rem persön­li­chen Schlüs­sel wieder lesbar gemacht werden kann. 

Allein das Wort klingt bereits nach einer kompli­zier­ten Ange­le­gen­heit und der Aufwand schreckt dann ab.

Aber es gibt auch sehr sehr einfach zu hand­ha­bende Lösun­gen, eine davon möchte ich Euch im Folgen­den vorstel­len.

Was macht Boxcryptor?

Dieses Tool verschlüs­selt die Daten vor dem Hoch­la­den in die Cloud. Beim Zugriff vom PC oder vom Smart­phone werden die Daten entschlüs­selt und sind damit lesbar.

Das funk­tio­niert nach der ersten Einrich­tung völlig auto­ma­tisch und mit hoher Geschwin­dig­keit. Der Komfort der Cloud-Spei­cher bleibt erhal­ten. Was dazu­kommt, ist die Sicher­heit der Daten vor jeder Art von “frem­den Blicken”.

Tech­ni­sche Sicher­heit bieten uns dafür die Cloud-Anbie­ter, die Hoheit über unsere Daten behal­ten wir mit einer guten Verschlüs­se­lungs­lö­sung wie Boxcryp­tor sie bietet.

Die Firma hinter Boxcryp­tor kommt aus Augs­burg. Boxcryp­tor gibt es für alle gängi­gen Betriebs­sys­teme am PC und auf Mobil­ge­rä­ten.

Das folgende Video gibt einen Einblick, was Boxcryp­tor macht und für wen es geeig­net ist:

Cloud-Speicher
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Eckdaten zu Boxcryptor

Boxcryp­tor erfüllt höchste Sicher­heits­stan­dards und ist sehr einfach auf allen unse­ren Gerä­ten zu bedie­nen, sehr ähnlich zu bedie­nen wie die Tools der Cloud-Dienste.

Es gibt eine kosten­lose Version von Boxcryp­tor für die private Nutzung mit einem Cloud-Spei­cher auf zwei Gerä­ten. Ansons­ten kostet es 36 € pro Jahr. Wenn man Boxcryp­tor geschäft­lich nutzen möchte, so fallen 72 € pro Jahr und Benut­zer an. Boxcryp­tor bietet einen sehr guten Support und eine tolle Doku­men­ta­tion. So ist es jeden Cent wert.

Ich arbeite seit mehre­ren Jahren mit Boxcryp­tor und bin extrem zufrie­den. Wer den Komfort von Cloud-Spei­chern kennen­ge­lernt hat, möchte ihn nicht mehr missen. Dazu kommt die Daten­si­cher­heit bei Hard­ware­de­fek­ten auf den eige­nen Gerä­ten. Mit Boxcryp­tor kommt die garan­tierte Vertrau­lich­keit der eige­nen Daten in der Cloud dazu. Im Paket gibt es meiner Meinung nach nix Besse­res für die eigene Daten­ab­lage.

Wir soll­ten die Cloud nutzen, um unsere Daten zusätz­lich zu schüt­zen. Tech­ni­sche Sicher­heit bieten uns dafür die Cloud-Anbie­ter, die Hoheit über unsere Daten behal­ten wir mit einer guten Verschlüs­se­lungs­lö­sung, wie Boxcryp­tor sie bietet.

Partner von Boxcryptor

Ich bin von Boxcryp­tor begeis­tert, weil es  sicher und einfach funk­tio­niert.

Im letz­ten halben Jahr hat auch die Android-App noch einmal einen Sprung gemacht (Stabi­li­tät, Offline-Dateien, …), so dass ich es nur wärms­tens empfeh­len kann.

Wenn Euch Boxcryp­tor inter­es­siert, könnt Ihr Euch gern an mich wenden, ich bin inzwi­schen als Händ­ler bei Boxcryp­tor regis­triert.

Cloud-Speicher

Ich helfe auch gern bei der Einrich­tung und berate Euch. 

Alle Infos zu Boxcryp­tor finden Sie auf der Webseite von Boxcryp­tor. Im Blog gibt es auch einen sehr schön zu lesen­den Arti­kel über die Sicher­heit von Cloud-Spei­chern unter: